Einfach und so gut:
Unser Rezept für den Vorspeisensalat Caprese

Der italienische Klassiker ist das perfekte Essen für heiße Sommertage. Mit DesOlive Olivenöl extra vergine aus der Maremma und unserem Gourmet Condimento angemacht, lässt der Salat Sie bei jedem Bissen von Italien träumen. Versprochen!

Zutaten für Insalata Caprese:

  • Mozzarella
  • Tomaten
  • Frisches Basilikum
  • Olivenöl
  • Je nach Geschmack ein paar Spritzer Essig
  • Salz und Pfeffer

Tomate, Mozzarella, Basilikum: wenige Zutaten, viel Geschmack

Caprese ist ein einfaches, schnelles Gericht, das aus wenigen Zutaten zubereitet wird. Umso wichtiger ist die Qualität der einzelnen Zutaten! Der Schlüssel zur gelungenen Caprese sind die Tomaten: Sonnengereift sollten sie sein und besonders aromatisch. Ob Sie sich für Mozzarella aus Kuh- oder Büffelmilch entscheiden, ist reine Geschmackssache und bleibt Ihnen überlassen. Die Basilikumblättchen sollten Sie frisch pflücken.

So wird die Caprese zubereitet

Bei der traditionellen Zubereitung werden sowohl die Tomaten als auch der Mozzarella in etwa 0,5cm dicke Scheiben geschnitten. Schneiden Sie zuvor bei den Tomaten den Stielansatz heraus.

Dann richten Sie den Salat an, indem Sie im Wechsel eine Scheibe Tomate und Mozzarella auf einen Teller legen. Zum Schluss werden ganze Basiliumblättchen, gewaschen und trocken geschüttelt, auf dem Salat verteilt.

Sie können die Caprese jedoch auch variieren, zum Beispiel indem Sie Mini-Mozzarella und Cherrytomaten verwenden und diese in einem tiefen Teller vorsichtig mit dem Basilikum vermischen. Oder die drei Zutaten immer abwechselnd auf ein Holzspießchen stecken.

Zum raffinierten Fingerfood, etwa für Ihre Gartenparty, wird die Caprese, wenn Sie sie in kleinen Gläschen servieren: mit einer Basis aus Basilikum-Schaum, auf der jeweils ein Mini-Mozzarella und eine Cherrytomate sitzen.

Die Würze des Salates: bestes italienisches Olivenöl und Essig

Das Tüpfelchen auf dem i ist die feine Würze des Salates mit einem guten Olivenöl – etwa unserem kaltgepressten Olivenöl extra vergine aus der Toskana und dem Latium: ein würzig-fruchtiger Genuss, wahlweise mit mildem Geschmack oder der charakteristischen Schärfe früh geernteter Oliven. Je nach Vorliebe kann der Salat außerdem mit etwas Essig angemacht werden. Probieren Sie Ihre Caprese doch einmal mit unserem eleganten Condimento Rosé Gourmet die Modena, unserem Gourmet Condimento Bianco denso di Modena oder mit dem Klassiker, Aceto Balsamico di Modena von DesOlive, dessen bitter-süßes Aroma neun Jahre lang reifen durfte.

Woher die Caprese ihren Namen hat

Caprese heißt auf Deutsch übersetzt „zu Capri gehörend“. Ob das Rezept für diesen italienischen Vorspeisensalat tatsächlich auf der Insel Capri erfunden wurde, lässt sich jedoch nicht eindeutig feststellen.